Solnhofener Schichten
Home Nach oben Entstehung Wirtschaftliche Nutzung

 

Solnhofen

Unter dem Begriff Solnhofener Schichten sollen hier die Plattenkalkvorkommen aus dem Solnhofener Becken (Langenaltheim, Solnhofen, Mörnsheim und Mühlheim) und dem Eichstätter Becken (Eichstätt, Schernfeld, Wegscheid, Birkhof, Blumenberg, Wintershof und Workerszell) verstanden werden.  Die Fossilien, welche hier vorgestellt werden, stammen fast alle aus dieser Gegend  und entstammen somit dem Weißen Jura (Malm), Zeta 2.

Verteilung von lokalen Plattenkalk-Wannen im Solnhofener und Eichstätter Becken

(Abb. aus: Röper  und Rothgaenger, Die Plattenkalke von Schernfeld, Eichendorf Verlag, 2000)

 

Heute prägen große Steinbrüche das Landschaftsbild um Solnhofen und Eichstätt, Zeichen der wirtschaftlichen Nutzung der Plattenkalke.

 

Steinbruch Obere Hardt in Solnhofen