Landschaft
Home

 

Solnhofen

Es wäre schade, wenn beim Betrachten dieser Seiten der Eindruck entstehen würde, ein Besuch des Altmühltals lohne sich nur seiner Fossilien wegen. Den Gast erwartet vielmehr eine liebliche Landschaft mit einem Haupttal und vielen Seitentälern, einer artenreichen und interessanten Flora und Fauna. Ein sehr gut befahrbarer Radweg führt von Treuchtlingen längs der Altmühl, vorbei an einer Kalkfelsgruppe, den Zwölf Aposteln, , ehemals ein Schwamm - Mikroben - Riff, bis nach Eichstätt. Auf den der Sonne zugewandten Talhängen wachsen Wacholderheide und Trockenrasen.

 

Kalkfelsgruppe neben dem Fahrradweg nach Dollnstein im Frühling und Herbst

Zu jeder Jahreszeit entwickelt die Landschaft ihre besonderen Reize. So liegt oberhalb der Willibaldsburg in Eichstätt eine Hochfläche, von der ein wunderbarer Rundblick über die Eichstätter Umgebung möglich ist.

 

An vielen Stellen bietet die Altmühl idyllische Orte zum Verweilen

 

Hochfläche bei Eichstätt

Hochfläche bei Eichstätt mit Blick auf die Steinbrüche zu verschiedenen Jahreszeiten

 

Links: Breitenfurt auf dem Radweg von Dollnstein nach Obereichstätt. Rechts: Eindrücke im Frühjahr

 

Hochsommer im Altmühltal